Kooperationsprojekt „Waldpiraten-Camp“

Kooperations-
projekt „Waldpiraten-Camp“

in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinderkrebsstiftung

Seit dem Jahr 2003 bietet die Deutsche Kinderkrebsstiftung erkrankten Kindern die Möglichkeit sich im sogenannten „Waldpiraten-Camp“ von ihrer kräftezehrenden Krebstherapie zu erholen. Am Rande des Heidelberger Stadtwaldes dürfen betroffene Kinder in den regelmäßig stattfindenden Camps unbeschwerte Tage verbringen. Mit der richtigen Betreuung können sich die Kinder hier bei verschiedenen Sport- und Freizeitaktivitäten, Bastel- und Werkaktionen sowie im Theater von den Therapien erholen, heitere Tage verbringen und neue Energie tanken.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinderkrebsstiftung unterstützte die Stiftung Kinderförderung von PLAYMOBIL seit 2017 bereits vier Waldpiraten-Camps und konnte damit schon ca. 200 Kinder erreichen. Beide Stiftungen haben das gemeinsame Ziel, die Entwicklung und Gesundheit von Kindern zu fördern und finden in Projekten wie dem „Waldpiraten-Camp“ ideale Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit.